Organisationsentwicklung

Auf der Grundlage einer Mitarbeiterbefragung wird ein Gesamtüberblick über Erfolgsgebiete und Problemfelder der Organisation gezeichnet. Dies dient zur Markierung möglicher Strategien für die zukünftige Entwicklung und zur Auswahl von Maßnahmen. Der Nutzen liegt in der Bereitschaft der Mitarbeiter, auch die Umsetzung mitzutragen.


organisationsentwicklungProjektbeispiel: Organisationsentwicklung in sechs Schulzentren in Bremen und Bremerhaven (Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Bremen)

Die Problemstellung

Im Rahmen einer umfassenden Strukturreform ist den beruflichen Schulen des Landes Bremen mehr Eigenverantwortung übertragen worden. Sie konnten sich zu Regionalen Berufsbildungszentren und damit zu weitgehend eigenständig handelnden Organisationen entwickeln. Durch Novellierung der bremischen Schulgesetze erhielten die Schulen die Möglichkeit, von den gesetzten Normen teilweise abzuweichen und sich z.B. durch eigene Satzungen andere Strukturen zu geben. Diese gesetzliche Regelung ist als Individualrecht der Einzelschule definiert.

Das Land Bremen hat mit dem Projekt „Weiterentwicklung beruflicher Schulen zu Regionalen Berufsbildungszentren (ReBiz)“ einen Reformprozess angeregt mit dem Ziel, die Selbststeuerung der beruflichen Schulen zu stärken.

Die Ziele

Durch ein GABEK-Projekt sollte gezeigt werden, wie Lehrpersonen und Schulleitungen an sechs Schulzentren die eigene Organisation ausgestalten und an die neue Gesetzgebung anpassen können.

Der Projektablauf

Um die reichhaltigen Erfahrungen von Schulleitungen und Lehrpersonen für die Organisationsentwicklung zu nutzen, wurden an den sechs Schulzentren 68 „offene Interviews“ geführt. Sie eröffneten die Möglichkeit, aktuelle Befindlichkeiten, Fragen und Visionen einzelner Personen hervorzuheben und deren Tragweite für die Organisation aufzuzeigen.

Die Textauswertung in Form von „Netzwerkgraphiken“ führte zur Darstellung von Erfolgsgebieten und Problemfeldern der einzelnen Schulen. Sie wurden für die Auswahl von Schwerpunkten bei der Organisationsentwicklung genutzt. Dieser erste Entscheidungsprozess erfolgte im Rahmen eines ersten GABEK-Feedbackworkshops an jeder beteiligten Schule.

Für alle gewählten Schwerpunkte wurden dann mögliche Maßnahmen aufgezeigt. Anhand von Pfeildiagrammen, die für jeden Schwerpunkt Einflussmöglichkeiten darstellen, konnten in einem Umsetzungsworkshop Maßnahmen ausgewählt werden, die mit Bezug auf die aktuelle Situation der Schule angemessen erschienen. Diese ausgewählten Maßnahmen wurden darauf in Leitungsgremien und im Kollegium der Schule reflektiert, angepasst oder ergänzt.

Weil sich aber die beschlossenen Maßnahmen in ihren Folgen überschneiden, wurde gezeigt, wie durch kleine Arbeitsgruppen Reibungsverluste vermieden und bei geringem Zeitaufwand Synergieeffekte bei der Umsetzung erzielt werden können. Damit konnten neu entstehende Gremien- und Arbeitsstrukturen auf die Bedürfnisse der jeweiligen Schule passgenau zugeschnitten werden.

Der Nutzen

Das GABEK-Projekt eröffnete für die Schulen neue Möglichkeiten, über veränderte Formen der Partizipation und Delegation von Verantwortung für die Arbeit in den Schulen nachzudenken. Es wurden gut begründete Schwerpunkte und Maßnahmen beschlossen, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Schule zugeschnitten sind. Ausgehend von Interviews mit Lehrpersonen und Schulleitungen führte die Vernetzung und Systematisierung aller Meinungen zu einem tieferen Verstehen der Gesamtsituation der beteiligten Schulen im Hinblick auf die gesetzlich angestrebte Schulentwicklung.

„Der von Bildungsverwaltung und Schulen gemeinsam getragene Entwicklungsprozess hat zu nachhaltigen strukturellen Veränderungen geführt und dazu beigetragen, die Selbststeuerung der beruflichen Schulen und der Schulzentren der Sekundarstufe II mit ihren beruflichen und gymnasialen Abteilungen zu stärken.“ (Reinhard Platter, Referatsleiter für die ministeriellen und schulbetriebliche Aufgaben im beruflichen Bildungswesen)

Verweise:

Kollegiale_Organisationsentwicklung_mit_GABEK

Das Projekt ReBiz

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 1994 - 2017 GABEK® | Anmelden | Impressum | Kontakt |